Homecoming 2014

IMG_20140907_144542

Hallo ihr Lieben! Jetzt istes schon wieder eine Weile her, dass ich zum letzten mal gebloggt habe. Seit dem ist natürlich viel passiert! Mein absolutes Highlight war Homecoming. Für alle die es nicht wissen: Homecoming heißt Homecoming weil das Football team (und natürlich rein theoretisch auch alle anderen Teams, aber die scheinen in den USA geringere Priorität zu haben) nach einigen Auswärtsspielen wieder zuhause ist. Homecoming beinhaltet eine Parade, die durch den nächstgelegenen Ort zieht, ein Football Spiel und einen Ball, den „Homecoming Dance“   An der Parade habe ich auch teilgenommen, ganz vorne mit meiner Flagge, dahinter die Marching Band, das Football Team und auch so ziehmlich alle anderen Teams und Gruppen die die Schule so zu bieten hat. Es war schrecklich heiß, aber alle haben es überlebt. Der ganze Ort stand in den Vorgärten um uns zuzugucken.   Den Tag darauf war das große Football Spiel. Es hat geschüttet wie aus Eimern, war aber ein unglaublich spannendes Spiel. Und unser Football Team hat sogar gewonnen!! Das passiert nicht so oft, wir haben ein unterirdisch schlechtes Team.   Am Samstag Abend war der Dance. Schon Wochen vorher war es ein riesiges Thema wer mit wem zum Homecoming Dance geht, Jungs haben ihren Freundinnen romantische „Anträge“ gemacht und auch ich hatte ein Date, ich bin schon wenige Wochen nachdem ich hier angekommen bin einen Boyfriend. Ich war nur blöd genug genau drei Tage vor dem Ball mit ihm Schluss zu machen. In den paar Tagen habe ich es nicht mehr fertig gebracht, ein Date zu arrangieren, da für den Homecoming Dance „guys ask girls“ gilt. Mir hat das ganze aber nicht so viel ausgemacht, da aus meinem Freundeskreis ohnehin nicht alle ein Date hatten. Am Samstag Nachmittag habe ich mich also mit meinen Freundinnen getroffen um Fotos zu machen. Meine Gastschwester und ich hatten den ganzen Tag damit verbracht uns fertig zu machen. Nach dem „Shooting“ sind wir essen gegangen und vom Restaurant aus zur Schule. Der Dance an sich war ehrlich gesagt das am wenigsten coolste am ganzen Abend. Wenn meine amerikanische Freunde mich jetzt fragen „how was the dance?“ antworte ich immer „crowded, sweaty and smelly“. Mir hat noch nie jemand wiedersprochen. Was sehr amüsant war, war wie die Mädels alle aufgetakelt waren. Ich hab mich gefühlt wie in einem Barbie-Film. Glitzer, Tüll, High Heels, Make-Up ohne ende… Mir graust es schon vor Prom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.