TEXAS BABY!

Hey alle zusammen! Wow – ich hab echt schon EWIG nicht mehr geblogged. Sorryy :/

Deshalb gibts jetzt wahrscheinlich ein paar Beiträge direkt nacheinander.

Eine sehr coole Sache, die ich erleben durfte, ist dass ich mit meiner Gasttante, Gastcousine und Gastschwester nach Dallas, TX gefahren bin, um uns ein Rodeo anzugucken. Wir sind ungefähr neun Stunden gefahren, mit kurzem Stop in Oklahoma (beinahe so langweilig wie Kansas), und kamen abends in unserem Motel an. Auf dem Weg nach Dallas hab ich die Zeit totgeschlagen indem ich die Location aller 50 Staaten (+DC) auswendig gelernt habe. Mein Politics Lehrer hier hat mich schon lange damit aufgezogen, dass wenn ich in MURICA lebe, sollte ich wenigsten die Staaten wissen.

Das Rodeo ansich war am nächsten Tag. Ein bisschen zu lang für mienen Geschmack (ca. 5h) aber sehr witzig. All die Leute in Cowboystiefeln und -hüten haben es sehr authentisch gemacht. Ich konnte allerdings nicht vergessen, was für eine Tiequälerei das sein muss. War eine nette Erfahrung, aber nichts was ich nochmal mitansehen möchte.

Dallas ist eine unglaublich coole Stadt! Wäre man nicht mitten im nirgendwo, sobald man 15 minuten fährt, könnte ich es mir fast vorstellen, mal dort zu leben! TEXAS FOREVER!

Auf dem Weg zurück sind wir alle sehr müde geworden. Himmel war ich froh, dass ich nicht fahren musste! Dafür hatte ich fast elf Stunden Zeit, zusätzlich noch alle Hauptstädte der Staaten auswendig zu lernen. Was soll man sonst machen auf einer so langen Autofahrt? Ich bin am Montagmorgen um 6 angekommen und gleich in die Schule. Mit zwei Monster Drinks hab ich’s halbwegs überlebt und außerdem war das Wochenende in Texas das bisschen Müdigkeit sowas von wert!comrvdscjs_img20150301wa0001comrvdscjs_20150301_125649

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.